P1050709

Am vergangenen Reformationstag wurde in Schlöben nicht nur dem Werk Luthers gedacht, sondern auch gespenstisch gefeiert. Dazu lud – wie in jedem Jahr – das Familienzentrum ein. Hier konnten Jung und Alt die gruselige Atmosphäre genießen, denn in diesem Jahr flogen nicht nur jede Menge Hexen sowie kleine und große Teufel durch das Gebäude der Gemeinde, es hatte sich auch eine Mäuseplage im Treppenhaus breit gemacht und jede Menge kleine und große Spinnen bevölkerten die Räumlichkeiten.

P1050703

P1050698

Für alle, die hart im Nehmen sind und einen festen Magen haben, gab es Mumien oder Fingerburger zu verspeisen und blutrote oder nach belieben auch giftig grüne Trunke. Ein besonderes Highlight war zudem die leckere Kürbissuppe. Mutige kleine und große Besucher hatten auch die Möglichkeit, ein Los aus dem Hexenkessel zu ziehen oder ihre Hand in eine der bereitgestellten Fühlboxen zu stecken und zu hoffen, nicht gebissen zu werden.

DSC03169

Nach dem Rundgang durchs Dorf hatten letztlich alle Kinder die Qual der Wahl, ob sie lieber im Freien auf Gespensterjagd gehen oder ums Feuer tanzen wollten oder in der schaurig schön ausstaffierten Bibliothek den vorgetragenen Gruselgeschichten und -gedichten lauschen mochten. Alle Erwachsenen bot sich währenddessen Gelegenheit zum Plausch und zum Verzehr eines wärmenden Glühweines. Dabei boten sich jede Menge Anlässe, die vielen tollen Kostüme zu bewundern und bestaunen. Bleibt letztlich nur zu hoffen, dass die gesammelten Vorräte an Süßigkeiten nun die Zeit bis Weihnachten gut überbrücken können…

P1050710

 

Wer noch Fotos hat und an dieser Stelle veröffentlichen möchte, kann diese gern einreichen!

CS

Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE