Ablagerungen von Gartenabfällen und Müll hinter den Getreidehallen in Schlöben

Aus gegebenen Anlass möchten wir alle Einwohner informieren, dass das Ablagern jeglicher Abfälle hinter den Hallen des Agrarunternehmens in Schlöben untersagt ist. In der Vergangenheit wurden vermehrt durch die Bevölkerung Abfälle wie große Äste oder auch Bäume, tote Tiere und Holzkohle entsorgt.

Der Platz dient nur unserem Betrieb für die Lagerung von Getreideabfällen in der Erntezeit. Wir weisen darauf hin, dass auch keine Gartenabfälle oder Mist abgelagert werden dürfen. Die Untere Wasserbehörde und das Landwirtschaftsamt untersagen das Anlegen eines Kompostes in diesem Bereich. Das Territorium wird videoüberwacht. Wir behalten uns vor, bei widerrechtlichen Handlungen die Kosten für die Entsorgung und eventuelle Strafzahlungen auf den Verursacher umzulegen.

Eine gewerbliche Kompostieranlage befindet sich mit der Gemes im 5 km entfernten Schöngleina, OT Zinna. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Der Vorstand des Agrarunternehmen „Wöllmisse“ Schlöben eG

DORFERNEUERUNG – ILE-Förderprogramm für private Antragsteller

DORFERNEUERUNG UND DORFENTWICKLUNG
ILE-Förderprogramm
Für private Antragsteller

Förderzweck

  • bauliche Maßnahmen zur Erneuerung, zum Aus-, Um- oder Anbau ortsbildprägender Gebäude mit Hof- und Grünflächen (z.B. Dacherneuerung, Sanierung von Fassaden, Fenster und Türen usw.)
  • Revitalisierung (Innenausbau) ungenutzter und leerstehender ortsbildprägender oder landschaftstypischer Bausubstanz
  • Anpassung von Gebäuden an die Erfordernisse zeitgemäßen Wohnens und Arbeitens, u.v.m.

Regelfördersatz

  • Bis zu 35 % der zuwendungsfähigen Ausgaben

Antragstermine

  • zum 15. Januar für das laufende Jahr

Ansprechpartner

Anmeldungen für Beratungsgespräche und Fragen zur Förderfähigkeit und Antragsverfahren können bei der

KEM Kommunalentwicklung Mitteldeutschland,
Frau Anke Doering
(03641) 592-518,
doering@ke-mitteldeutschland.de,

vereinbart und abgeklärt werden.

Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE