Ein Vortrag über den Umgang mit der Kinderzeichnung.

 

„Jedes Kind liebt es zu malen. Es genießt, seine bunten Spuren mit Stiften und Pinsel fließen zu lassen. So lange, bis wir Erwachsenen anfangen, sein Bild zu deuten, hinterfragen, zu verbessern, zu loben, oder gar zu benoten.“
Darüber möchte ich am 13. Januar um 20 Uhr im Familienzentrum sprechen, diskutieren und zum Nachdenken anregen.
Ich freue mich auf Ihren Besuch!

 

Kerstin Welsch

 

Der Vortrag bildet die Auftaktveranstaltung für eine fünfteilige Reihe der Kirchgemeinde. Weitere öffentliche Vorträge finden in den kommenden Wochen jeweils mittwochs um 20 Uhr im Familienzentrum statt.
Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE