Skip to content Skip to left sidebar Skip to footer

Familienzentrum

So war’s: Halloween-Party im Familienzentrum

P1050709

Am vergangenen Reformationstag wurde in Schlöben nicht nur dem Werk Luthers gedacht, sondern auch gespenstisch gefeiert. Dazu lud – wie in jedem Jahr – das Familienzentrum ein. Hier konnten Jung und Alt die gruselige Atmosphäre genießen, denn in diesem Jahr flogen nicht nur jede Menge Hexen sowie kleine und große Teufel durch das Gebäude der Gemeinde, es hatte sich auch eine Mäuseplage im Treppenhaus breit gemacht und jede Menge kleine und große Spinnen bevölkerten die Räumlichkeiten.

P1050703

P1050698

Für alle, die hart im Nehmen sind und einen festen Magen haben, gab es Mumien oder Fingerburger zu verspeisen und blutrote oder nach belieben auch giftig grüne Trunke. Ein besonderes Highlight war zudem die leckere Kürbissuppe. Mutige kleine und große Besucher hatten auch die Möglichkeit, ein Los aus dem Hexenkessel zu ziehen oder ihre Hand in eine der bereitgestellten Fühlboxen zu stecken und zu hoffen, nicht gebissen zu werden.

DSC03169

Nach dem Rundgang durchs Dorf hatten letztlich alle Kinder die Qual der Wahl, ob sie lieber im Freien auf Gespensterjagd gehen oder ums Feuer tanzen wollten oder in der schaurig schön ausstaffierten Bibliothek den vorgetragenen Gruselgeschichten und -gedichten lauschen mochten. Alle Erwachsenen bot sich währenddessen Gelegenheit zum Plausch und zum Verzehr eines wärmenden Glühweines. Dabei boten sich jede Menge Anlässe, die vielen tollen Kostüme zu bewundern und bestaunen. Bleibt letztlich nur zu hoffen, dass die gesammelten Vorräte an Süßigkeiten nun die Zeit bis Weihnachten gut überbrücken können…

P1050710

 

Wer noch Fotos hat und an dieser Stelle veröffentlichen möchte, kann diese gern einreichen!

CS

„Nichts ist schwer – sind wir nur leicht“

Vortrag zum Thema Ruhegebet
Unter dem Motto „Nichts ist schwer – sind wir nur leicht“ stellt der evangelische Pastor Jens R. Heil (Südthüringen) eine so alte wie einfache Gebetsform vor. Diese Art des Gebetes  stammt bereits aus den ersten Jahrhunderten des Christentums  und wurde von dem katholischen Priester Peter Dyckhoff wieder  entdeckt und verbreitet. Näheres dazu unter www.ruhegebet.com
Herzliche Einladung!
Am Donnerstag dem 3. November 2016
im Familienzentrum Schlöben (Am Wallgraben 20)
Beginn 20:00 Uhr

„Global nachhaltige Kommune“

Den Auftakt zur Veranstaltungsreihe „Nachhaltige Begegnungen“ des AWO Familienzentrums in Schlöben gestaltet Hans-Peter Perschke, Bürgermeister der Gemeinde Schlöben.

„Mit der Verabschiedung der globalen Nachhaltigkeitsziele durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen existiert ein neuer Referenzrahmen zur Gestaltung einer umweltfreundlichen, sozial gerechten, ökonomisch erfolgreichen und kulturell vielfältigen Gesellschaft. Zugleich sind mit der 2030-Agenda erstmals alle Nationalstaaten und alle gesellschaftlichen Akteure aufgefordert, an der Zielerreichung mitzuwirken.

Doch wie kann diese Mitwirkung an der globalen Agenda auf allen Ebenen bis hinein in den kleinsten Ort gelingen?“

Weitere Informationen zur Reihe gibt es hier.

Das Offene Café eröffnet am 19. September

Neu im Familienzentrum:

das Offene Café

immer montags
von 15 – 17 Uhr

(außer an Feiertagen)

– Begegnung – Austausch – Treffpunkt –

  • Kaffee und frische Waffeln für kleines Geld
  • bei tollem Wetter auch draußen
  • Kinder können mitgebracht werden
  • Spiele und Bücher gibt es vor Ort
  • ein großer Platz für freies Spiel

Lesewettbewerb der Grundschüler

Am 25. Mai 2016 fand in unserem Familienzentrum der Lesewettbewerb der Grundschule statt. Aus jeder Klasse nahmen die drei besten Leser/Leserinnen teil. Alle hatten sich sehr gut vorbereitet und die Entscheidung für den besten Leser/Leserin fiel der Jury, bestehend aus Dr. Martin Taubert, Frau Hannelore Böttcher und Frau Carmen Bräuer, sehr schwer. Jedes Kind präsentierte einen selbst gewählten Text, anschließend musste jeder einen unbekannten Text lesen. Während bei den Mädchen Pferdegeschichten und lustige Alltagsepisoden im Vordergrund standen, waren bei den Jungen Geschichten aus fremden Ländern und Abenteuergeschichten beliebt.

Wir gratulieren den Siegern:

  • Madleen Zänker (1. Klasse)
  • Olivia Kahnt (2. Klasse)
  • Samira Netz (3. Klasse)
  • Max Krämer (4. Klasse)

ganz herzlich!

 

FiZ_Lesewettbewerb_2016_01

Spieleabend im FiZ

Am kommenden Freitag, den 29.07. um 19 Uhr findet der nächste offene Spieleabend für Erwachsene im Familienzentrum Schlöben statt. Alle Gemeindemitglieder und auch alle Gäste sind dazu recht herzlich eingeladen und dürfen gern auch eigene Spiele mitbringen, die sie gern mal wieder spielen würden. Ob Raritäten aus vergangenen Zeiten oder auch der „letzte Schrei“ von der aktuellen Spielemesse – alles ist erlaubt und auch erwünscht. Einfach vorbeikommen, mitmachen und Spaß haben!

„Wahre Geschichtsschreibung?“ oder „Geschichtschreibung als Ware?“

Wir laden alle Leute, die sich für das Thema

Wahre Geschichtsschreibung?“ oder „Geschichtschreibung als Ware?“

Was ist „historische Wahrheit?“ Und wie halten wir es damit?“

interessieren und sich dazu austauschen wollen

am 10. Juno 2016, Beginn 20.00 Uhr,

in das Familienzentrum Schlöben (FiZ)

in lockerer Runde zur Diskussion ein. Fragen wie:

Was ist „Geschichte“? und Ist „Geschichtsschreibung“ nur deren „Abbildung“?;

Wahrheit“ und „Lüge“ in der Geschichtsschreibung? Kriterien dafür?;

Ist (bewusstes) Weglassen von (bekannten) Tatsachen schon Lüge?;

Wes Brot ich ess, des Lied ich sing…“?

wollen wir besprechen.

Martin Taubert führt kurz in das Thema (sechs Thesen) ein. Dann wollen wir dazu unsere Argumente austauschen; gerne auch bei einem Gläschen Wein! Die Veranstaltung wird von Hans-Peter Perschke moderiert.